34-Jährige schwebt nach Unfall an Stauende in Lebensgefahr

63
Unfall A1 bei Münster
Rettungskräfte stehen am Unfallort auf der A1 bei Münster. Foto: -/TV7News/dpa

Münster. Eine 34-Jährige schwebt nach einem schweren Unfall mit fünf Autos an einem Stauende auf der Autobahn 1 bei Münster in Lebensgefahr.

Das Fahrzeug einer 71-Jährigen sei am Samstagnachmittag auf der A1 von hinten auf den Wagen der Frau aufgefahren, wodurch ihr Auto weggeschleudert worden sei, sagte eine Sprecherin der Polizei. Die fünfjährige Tochter der 34-Jährigen wurde dabei schwer verletzt, ebenso die 71-Jährige wie die Polizei am Abend mitteilte. Infolge des ersten Auffahrunfalls kam es zu weiteren Kollisionen. Sieben Personen wurden leicht verletzt. Polizei und Feuerwehr waren mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle.

Die Autobahn wurde zwischen Greven (Landkreis Steinfurt) und dem Flughafen Münster/Osnabrück zunächst gesperrt.