Schindzielorz nach 4:2: Potenzial für neues Jahrhundertspiel

9
Sebastian Schindzielorz. Foto: Cathrin Müller/dpa/Archivbild
Sebastian Schindzielorz. Foto: Cathrin Müller/dpa/Archivbild

Bochum. Der 4:2-Erfolg von Fußball-Bundesligist VfL Bochum über den FC Bayern München nimmt beim Aufsteiger historische Dimensionen ein.

«Das Potenzial ist da, um das neue Jahrhundertspiel zu sein», sagte Bochums Sport-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz am Sonntag in der Sendung Sky 90, «wir können über eine Ablösung sprechen.» Bochum hatte am Samstag zwischen der 38. und 45. Minute drei Treffer erzielt und dem Rekordmeister die vierte Saisonniederlage in der Liga beigebracht.

Anders als am 6. Spieltag der Saison 1976/1977 gelang den Bayern am Samstag keine Aufholjagd. In der bisher als «Jahrhundertspiel» geführten Begegnung hatte Bochum eine 4:0-Führung noch aus der Hand gegeben und schlussendlich mit 5:6 verloren. Trotz der Niederlage ging die Partie als «Jahrhundertspiel» in die Bochumer Annalen ein.