22-jähriger Waldarbeiter von Baumstamm erschlagen

46
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Gummersbach. Ein 22-jähriger Waldarbeiter ist bei einem Arbeitsunfall bei Gummersbach von einem Baumstamm erschlagen worden.

Der Arbeiter sei mit zwei Kollegen dabei gewesen, einen bereits gefällten Baum mit einem Bagger aus dem Wald zu ziehen, berichtete die Polizei im Oberbergischen Kreis am Montag.

Der Baum sei mit einem Stahlseil vom Bagger gezogen worden. Dabei habe sich die Spitze an einem Baumstumpf verhakt, wodurch der Stamm zur Seite geschnellt sei und den 22-Jährigen mit großer Wucht getroffen habe. Er musste bereits an der Unfallstelle am Montag reanimiert werden und starb kurz darauf im Krankenhaus von Gummersbach.

Notfallseelsorger betreuten die Arbeitskollegen des Getöteten. Neben der Kriminalpolizei war an der Unglücksstelle auch ein Mitarbeiter des Amtes für Arbeitsschutz in die Ermittlungen eingebunden.