Seniorin zu Boden geschleudert: Radlerin flüchtet nach Unfall

196
Einsatz für den Rettungsdienst im Stadtgebiet. Foto: Volkmann
Einsatz für den Rettungsdienst im Stadtgebiet. Foto: Volkmann

Ratingen. Am Freitagvormittag hat sich auf der Krummenweger Straße in Ratingen eine Verkehrsunfallflucht ereignet. Die Polizei sucht Zeugen.

Zwischen 10.15 und 10.30 Uhr kam es nach einem Polizeibericht zu dem Unfall, als eine Seniorin in Höhe der Eimündung zur Speestraße die Krummenweger Straße in Richtung Lintorf überquerte.

„Während die 89-jährige Fußgängerin die Fußgängerfurt passierte, befuhr eine aus Richtung Konrad-Adenauer-Platz kommende Fahrradfahrerin die Krummenweger Straße“, so die Polizei. „Sie missachtete die bevorrechtigte Fußgängerin und kollidierte mit ihr“.

Die 89-Jährige wurde durch den Zusammenstoß zu Boden geschleudert. Sie habe sich bei dem Sturz schwer verletzt.

„Ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen, entfernte sich die Radfahrerin von der Unfallörtlichkeit“, so die Polizei. Die 89-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 9981 6210, jederzeit entgegen.