Vorlesestunde in der Bibliothek: „Die Kuh Ute“

7
Die Mettmanner Stadtbibliothek an der Straße
Die Mettmanner Stadtbibliothek an der Straße "Am Königshof 13". Foto: André Volkmann

Mettmann. Am Samstag, 19. Februar, findet in der Stadtbibliothek von 11 bis 11.30 Uhr wieder eine Vorlesestunde für Kinder von drei bis sechs Jahren statt. Vorlesepatin Silke Bogner liest das Buch „Die Kuh Ute“ von Ingo Schulze vor.

Zum Inhalt des Buches: Die Kuh Ute, so sagen die anderen Kühe von Wiesenburg, war schon immer ein bisschen anders. Und das stimmt. Als ein Wanderzirkus in die Stadt kommt, möchte Ute sich dem am liebsten sofort anschließen – aber die Direktorin engagiert nur exotische Tiere. Das hält Ute nicht davon ab, von einer internationalen Karriere zu träumen. Sie stürzt sich ins Training. Eines Tages wird sie vom Manager des berühmten Rodeo-Stiers Udo entdeckt und trimmt sich fortan bis zur Erschöpfung in einem Trainingscamp. Zum Glück hat Ute eine beste Menschenfreundin – Franziska – die sie nach Hause zurückholt. Allabendlich gibt es nun auf der Weide Shows und die sprechen sich schon bald herum…

Die Teilnahme an der Vorlesestunde ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Während des Aufenthalts in der Stadtbibliothek gilt ab dem Alter von 16 Jahren die 2G-Regel.

Seit dem 2. Februar gilt in der Stadtbibliothek im Sinne des Infektionsschutzes für alle Besucherinnen und Besucher die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Soweit Kinder vom Schuleintritt bis zum Alter von 13 Jahren aufgrund der Passform keine FFP2-Maske tragen können, können sie ersatzweise eine medizinische Maske tragen.