28-Jähriger nach Unfall in Lebensgefahr: Kleinkind in Klinik

16
Der Schriftzug
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Olpe. Ein 28-jähriger Autofahrer ist am Dienstag in der Gemeinde Wenden (Kreis Olpe) im Sauerland bei einem schweren Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden.

Aus Ottfingen mit dem Wagen kommend, habe der Mann beim Einbiegen auf eine Landstraße aus bislang unbekannter Ursache das Auto eines 35-Jährigen übersehen, berichtete die Polizei am Abend. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde demnach der 35-Jährige leicht verletzt. Ein zweijähriges Kind in dessen Auto erlitt ebenfalls Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen in die Klinik.

Der 28-jährige Fahrer des ersten Autos wurde laut Polizei schwer verletzt im Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen sei Totalschaden entstanden.