Razzia: Arzt soll falsche Impf-Atteste ausgestellt haben

20
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Polizei und Staatsanwaltschaft haben eine Arztpraxis in Siegen durchsucht. Der Mediziner stehe im Verdacht, unrichtige Gesundheitszeugnisse ausgestellt zu haben, teilten die Ermittler am Donnerstag mit. Dabei gehe es um mutmaßlich falsche Atteste – etwa zur Befreiung von der Corona-Impfung, sagte eine Polizeisprecherin. Bei der Durchsuchung am Mittwoch hätten die Beamten Beweismittel sichergestellt, die nun ausgewertet würden. Weitere Angaben würden aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht gemacht.