Vandalismus in Hilden: Autos demoliert

171
Der Schriftzug
Der Schriftzug "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen. Foto: Volkmann

Hilden. Am Mittwoch haben bislang unbekannte Täter mehrere Autos in Hilden beschädigt. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise.

Wie die Polizei berichtet, meldete sich ein 34-jähriger Hildener telefonisch: Der Mann hatte festgestellt, dass sein an der Straße „Auf dem Sand“ abgestellter Mercedes von Unbekannten an der Beifahrertür zerkratzt worden war. Der 34-Jährige hatte seinen Wagen am späten Dienstagabend gegen 23.45 Uhr dort geparkt.

„Als die Polizeibeamten vor Ort den Schaden an dem Fahrzeug aufnahmen, stellten sie fest, dass die Sachbeschädiger auch vier weitere Autos in unmittelbarer Nähe angegangen und zerkratzt hatten“, so die Behörde. „Betroffen waren weiter zwei Ford Transits, ein Range Rover und ein weiterer Mercedes.“

Bereits in der Nacht zu Mittwoch hatten Unbekannte am Warrington-Platz einen Opel Corsa sowie an der Verdistraße einen Opel Adam durch Graffiti beschädigt und in einem Fall auch einen Reifen zerstochen. Ob die Taten in einem Zusammenhang stehen, kann zum jetzigen Zeitpunkt weder bestätigt, noch ausgeschlossen werden.

Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf eine Summe von mehreren Tausend Euro. Hinweise auf die Täter ergaben sich bei den Ermittlungen bislang noch keine.

Die Polizei fragt: Wer hat im angegebenen Zeitraum verdächtige Beobachtungen an der Straße „Auf dem Sand“ oder am Warrington-Platz bzw. an der Verdistraße gemacht oder weiß unter Umständen sogar, wer für die Sachbeschädigungen verantwortlich ist?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden jederzeit unter der Rufnummer 02103 898 6410 entgegen.