Planspiel Börse: Siegerteams stehen fest

58
Lehrer Christian Götzinger, die beiden Gewinnerinnen Nina
Lehrer Christian Götzinger, die beiden Gewinnerinnen Nina Theberath und Lotta Kurth sowie Dirk Günthör, Bereichsleiter Vertriebsmanagement Privatkunden bei der Stadtsparkasse Düsseldorf. Foto: SSK Düsseldorf

Düsseldorf. Nach 17 Wochen intensivem Handeln von Aktien, Fonds und Wertpapieren läutete die Schlussglocke beim Planspiel Börse der Stadtsparkasse Düsseldorf: Insgesamt nahmen mehr als 500 Schüler und Studierende teil.

Die Siegerteams kommen aus Monheim, Bilk und von der Fachschule für Finanzdienstleistungen. In der Depotgesamtwertung steigerte das Team „LoNi“ vom Otto-Hahn-Gymnasium Monheim am Rhein das fiktive Startkapital von 50.000 Euro auf 60.740,20 Euro.

Die beiden 14- und 15-jährigen Schülerinnen Lotta und Nina setzten vor allem auf Aktien von Tesla, dem Halbleiterhersteller NVIDIA sowie dem Produzenten von Berufsbekleidung Cintas und bewiesen damit einen guten Riecher. „Wer hätte gedacht, dass wir eine Performance von 21,48% erreichen. Wir freuen uns sehr“, so die Siegerinnen.

Auf Platz zwei folgte die Gruppe „Stonks123“ – ebenfalls vom Otto-Hahn-Gymnasium Monheim am Rhein – mit einem Depotbestand von 53.604,19 Euro. Platz drei sicherten sich
„Moonstonks“ vom Max-Weber-Berufskolleg mit 53.327,87 Euro.

Den Studierendenwettbewerb gewann in der Depotgesamtwertung Svenja-Eileen Schulten
von der Fachschule für Finanzdienstleistungen mit 51.242,29 Euro bei einem Startkapital
von 50 000. Der Nachhaltigkeits-Sieg ging an Mohammed Abdellaoui von der Hochschule
Düsseldorf mit einem Depotwert von 50.549,05 Euro.