Viele Sturm-Einsätze: Frau von Baumkrone getroffen

774
Die Feuerwehr Velbert im Einsatz mit der Drehleiter. Foto: FW Velbert
Die Feuerwehr Velbert im Einsatz mit der Drehleiter. Foto: FW Velbert

Velbert. Die Velberter Feuerwehr ist aufgrund der Unwetterlage vielfach ausgerückt: In Langenberg wurde eine junge Frau von einer herabstürzenden Baumkrone getroffen und schwer verletzt.

„Das anhaltende Sturmtief hat den Kräfte der Feuerwehr Velbert auch in den vergangenen Stunden weiterhin viele Einsätze beschert“, berichtet Feuerwehrsprecher Marcel Borowski. Bis zum heutigen Samstagmorgen hatten die Retter 23 Gefahrenbäume beseitigen und 24 Sturmeinsätze abarbeiten müssen.

In Velbert-Langenberg wurde eine 19-Jährige an der Hohlstraße von einer herabstürzenden Baumkrone getroffen. Die Kräfte der Feuerwehr befreiten die junge Frau; Rettungskräfte brachte sie anschließend schwerverletzt in ein Wuppertaler Krankenhaus.

In Velbert-Mitte auf der Friedrichstraße erlitt eine Person leichte Schnittverletzungen durch eine zerberstende Schaufensterscheibe.

Neben den wetterbedingten Einsätzen kam es in Velbert-Neviges zweimal zu der Auslösung einer Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes und zu insgesamt drei Ölspuren im Stadtgebiet.

„In den frühen Morgenstunden wurden die Löschzüge-Mitte zu einem Brandereignis auf der Friedrichstraße alarmiert“, berichtet die Feuerwehr weiter. Es brannten Müllsäcke in einem Hauseingang. Zu der Brandursache ermittelt die Polizei.

„Auch in den aktuellen Vormittagsstunden sind die Kräfte der Feuerwehr Velbert weiterhin bei wetterbedingten Einsätzen aktiv“, informiert Marcel Borowski. Den Einsatzschwerpunkt während der Unwetterlage hat die Feuerwehr in Velbert-Mitte ausgemacht.

Im Einsatz waren Kräfte aus den Einsatzbereichen Velbert-Mitte, Velbert-Langenberg und Velbert-Neviges sowie die hauptamtliche Wache.