Minister: Brand in Essen «von außen in Gang gesetzt worden»

327
Die Feuerwehr löscht weiterhin einen ausgebrannten Wohnkomplex.
Die Feuerwehr löscht weiterhin einen ausgebrannten Wohnkomplex. Foto: Bernd Thissen/dpa

Der Großbrand eines Essener Wohnkomplexes ist nach Angaben von NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) «sehr stark von außen in Gang gesetzt worden». Auf die Frage eines Journalisten, ob Dämmstoffe das Feuer begünstigt haben könnten, sagte Reul: «Ich bin ja kein Fachmann, deswegen halte ich mich da zurück, aber ich denke so ähnlich wie sie.» Zur möglichen Brandursache gebe es noch keine Hinweise.

Die drei Verletzten mit Rauchgasproblemen hätten das Krankenhaus bereits wieder verlassen können. «Vermisst wird niemand, aber es kann natürlich trotzdem noch jemand drin sein», sagte Reul. Die Feuerwehrleute könnten «wegen der Statik» derzeit nicht alle Räume betreten. Er könne inzwischen «Entwarnung geben, was die aktuelle Gefahr angeht».