Auffahrunfall mit drei Verletzten auf A57

45
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei».
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei». Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Moers (dpa/lnw) – Nach einem Auffahrunfall mit einem Schwer- und zwei Leichtverletzten ist die Autobahn 57 bei Moers in Richtung Nijmegen zeitweise voll gesperrt worden. Ein Autofahrer sei am Samstagmorgen infolge des Zusammenstoßes im Fahrzeug eingeklemmt worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Einsatzkräfte hätten die Person befreit. Die Insassen des anderen Wagens hätten das Fahrzeug selbstständig verlassen können, hieß es von der Feuerwehr. Nachdem zunächst nur ein Fahrstreifen blockiert war, wurde die Fahrbahn laut Polizei für rund 40 Minuten voll gesperrt. Es habe sich ein kurzer Rückstau gebildet. Weitere Details waren zunächst unklar.