Kind auf Rad angefahren: Keinen Namen hinterlassen

47
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Polizei
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Polizei

Langenfeld. Die Polizei ermittelt nach einer Unfallflucht an der Einmündung Walter-Kolb-Straße / Zum Stadion.

Zu dem Unfall kam es laut Polizei am Donnerstagnachmittag des 24. Februar gegen 14 Uhr. An der Einmündung der Walter-Kolb-Straße und Zum Stadion kollidierte ein Auto beim Abbiegen mit dem Fahrrad eines 12-jährigen Jungen, der auf dem Heimweg von der Schule war.

„Hierbei wurde das Fahrrad am Hinterrad erfasst und beschädigt, der 12-Jährige aber nicht verletzt“, so die Polizei. Nachdem der Fahrer des schwarzen Vans von dem Kind erfahren hatte, dass es unverletzt war, setzte er seine Fahrt fort. Einen Namen hinterließ er nicht.

Der Fahrer soll etwa 20 Jahre alt sein. „Er wird dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden“, so die Behörde. Der Schaden am Fahrrad wird auf 150 Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 288 6310, jederzeit entgegen.