35-Jähriger nach Streit mit Pfefferspray attackiert

22
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Erkrath. Am späten Sonntagabend ist ein 35-jähriger Erkrather am Hochdahler Markt von zwei Jugendlichen nach einem Streit mit Pfefferspray angegriffen und leicht verletzt worden. 

Die Polizei in Erkrath sucht nach zwei Jugendlichen, die etwa 17 bis 18 Jahre alt und von normaler Statur sein sollen. Sie waren in Begleitung zweier Mädchen gleichen Alters von schlanker Statur, mit langen Haaren und dunkel gekleidet.

Die beiden Jugendlichen sollen am Hochdahler Markt einen 35-Jährigen nach einem vorangegangenen Streit mit Pfefferspray attackiert haben. Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 22.30 Uhr zu dem Vorfall.“ Der leicht verletzte Erkrather gab gegenüber der Polizei an, dass er sich an der Bushaltstelle „Hochdahler Markt“ aufgehalten und auf seinen Bus gewartet habe. „Zwei jugendliche Mädchen hätten am gegenüberliegenden Bussteig gewartet und kurze Zeit später seien zwei männliche Jugendliche dazugekommen“, so die Polizei. „Nach einem kurzen Gespräch unter dem Quartett seien die zwei jungen Männer zu ihm gekommen und hätten ihn mit einem Messer in der Hand bedroht.“

Der 35-Jährige habe eine Flasche nach den Jugendlichen geworfen, die auf dem Boden zerschellte. Momente später kam es zu der Pfefferspray-Attacke. Die Täter seien, gemeinsam mit den jugendlichen Mädchen in Richtung Sedentaler Straße geflüchtet, hieß es.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen einer gefährlichen Körperverletzung ein und die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Erkrath, Telefon 02104 9480 6450, in Verbindung zu setzen.