60 Jahre altes Brot – genießbar / Velberter gewinnt 1.000 Euro

198
"Schmeckt noch" meint Wofgang aus Velbert. Sein Brot aus der Dose wurde 1958 verpackt. Foto: Antenne NRW

Velbert. Der Sender „Antenne NRW“ hat seine Hörer in ihre Vorratsschränke schauen lassen. Es wurde das Lebensmittel mit dem ältesten Haltbarkeitsdatum gesucht. Den Rekord sicherte sich Wolfgang aus Velbert, der ein „Brot in der Dose“ aus dem Jahr 1964 aus dem Regal zog.

„Ja, also dieses Brot habe ich sogar vor 34 Jahren meiner Frau vorgeschlagen, dass wir das zum Polterabend schön aufbereiten. Das sind runde Schwarzbrotscheiben. Damit hätten wir schöne Käse-Häppchen machen können. Das wollte sie aber nicht”, erzählt Wolfgang im Gespräch mit Radiomoderator Christian vom Hofe.

Heute habe er noch fünf Dosen übrig. Diese seien nach wie vor genießbar: „Ich habe nach und nach immer wieder eine Dose aufgemacht. Das Brot ist sättigend und wirklich schmackhaft“, berichtet der Velberter Rekordhalter. An Geschmack habe es über die Jahre nicht verloren: „Es schmeckt so wie vor 58 Jahren“, meint Wolfgang, „die Dosen haben ja eine eine Beschichtung durch die das Brot ganz frisch geblieben ist.”

Die 1.000 Euro „Finderlohn“ gehen allerdings an Yannick aus Velbert, berichtet der Sender, denn er hatte den entscheidenden Hinweis geliefert. Die Radio-Suche wurde am vergangenen Freitag beendet und der aktuelle Antenne NRW-Rekord vergeben.

Mehr zur Aktion „Die ANTENNE NRW Rekorde – Unglaublich, aber wahr!“

„Jede Woche wird ein neuer Antenne NRW-Rekord vergeben“, berichtet der Sender. „Hörer haben die Möglichkeit, bei der Suche nach den unglaublichsten Rekordhaltern in und aus NRW zu helfen. Alle Teilnehmer haben dabei die Chance auf 1.000 Euro Finderlohn.“ Mehr Infos dazu auch unter www.antenne.nrw.