Verkäuferin bedroht: Raubüberfall auf Juweliergeschäft

22
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Lüdenscheid (dpa/lnw) – Bei einem Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in Lüdenscheid ist eine Mitarbeiterin nach Polizeiangaben mit einer Schusswaffe bedroht worden. Der Täter habe der Frau ein Armband entrissen und auch ein Collier mitgenommen, bevor er am Dienstagabend durch den Hinterausgang flüchtete, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann hatte den Angaben zufolge das Geschäft betreten, sich von der Frau das Armband zeigen lassen und den Juwelierladen dann wieder verlassen. Eine halbe Stunde später kehrte er demnach zurück, ließ sich das Armband erneut zeigen und holte eine Schusswaffe hervor, mit der er die Frau bedrohte, ehe er ihr das Armband entriss. In einem günstigen Moment flüchtete die Verkäuferin laut Polizei aus dem Laden und rief um Hilfe. Währenddessen lief der Räuber in den hinteren Bereich des Geschäfts, nahm ein Collier mit und flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung sei zunächst erfolglos geblieben.