Polizisten retten erneut kleinen Waldkauz

25
Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen.
Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Herne (dpa/lnw) – Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen haben Polizisten in Herne ein hilfloses Waldkauz-Jungtier gerettet. Die Streifenwagenbesatzung sei in der Nacht zu Donnerstag erneut zu einer Straße im Stadtteil Wanne-Eickel gerufen worden, weil dort nach Angaben eines Anrufers «eine kleine Eule» sitze. Die Beamten brachten das Federknäuel zur Eulenauffangstation nach Hattingen. Dieselben Polizisten hatten dort bereits in der Nacht zu Mittwoch ein Kauz-Küken gefunden. Die Experten der Pflegestation vermuten, dass die Mutter ihre Jungen aus dem Nest gestoßen habe.