67-Jährige tot in Haan entdeckt: Ehemann unter Verdacht

194
Der Schriftzug
Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Wuppertal (dpa/lnw) – Ein 68-Jähriger steht in Haan unter Verdacht, seine ein Jahr jüngere Ehefrau umgebracht zu haben. Polizisten hatten die Frau am Freitag im gemeinsamen Haus der Eheleute entdeckt, nachdem ein telefonischer Hinweis auf das Verbrechen eingegangen war, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau feststellen. Noch im Haus nahm die Polizei den 68-jährigen Ehemann des Opfers fest. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Aus ermittlungstaktischen Gründen könnten derzeit keine weiteren Angaben gemacht werden, hieß es.