Doppelschlag zum Sieg: TSV 1860 München bezwingt SC Verl

58
Ein Fußballspieler spielt den Ball.
Ein Fußballspieler spielt den Ball. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild

München (dpa/lby) – Der TSV 1860 München ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat am Freitagabend in der 3. Fußball-Liga den SC Verl mit 2:0 (2:0) geschlagen. Vor 7900 Zuschauer brachten Merveille Biankadi (26. Minute) und Marcel Bär (30.) die «Löwen» gegen die abstiegsbedrohten Gäste am Stadion an der Grünwalder Straße früh in Front.

Der SC Verl legte einen guten Start hin, Cyrill Akono (3.) setzte aber zuerst aus fünf Metern einen Schuss zu hoch an und schloss wenig später zu zentral ab (16.). Kurz darauf schlugen die Löwen eiskalt zu: Yannick Deichmann fand mit seiner Flanke den am Strafraumrand frei stehenden Biankadi, der per Volleyschuss zur Führung traf.

Nur einige Minuten später erhöhten die Löwen. Der weit aufgerückte SC Verl wurde von einem weiten Ball von Torschütze Biankadi auf den startenden Bär überrascht, der nach einem Sprint durch die gesamte gegnerische Hälfte zum 2:0 traf. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte Bär (47.) den Sieg früh sichern können, doch der Münchner scheiterte an Verls Torwart Niclas Thiede. Mit nun drei Siegen in Serie wahren die Löwen weiter ihre Aufstiegschance.