Hanna Engelmeier erhält Clemens-Brentano-Preis

25

Heidelberg (dpa) – Kann Literatur Trost spenden? Mit dieser Frage hat sich die Schriftstellerin Hanna Engelmeier beschäftigt und erhält dafür den Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg 2022. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt ihren Essayband «Trost. Vier Übungen». Die Jury lobte die «präzise wie agile Sprache, intellektuell herausfordernd und mit parodistischem Witz» der wissenschaftlichen Mitarbeiterin am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen.

Seit 1993 wird der Preis jährlich im Wechsel in den Sparten Lyrik, Erzählung, Essay und Roman an deutschsprachige Autorinnen und Autoren vergeben, die mit ihren Erstlingswerken bereits die Aufmerksamkeit der Kritiker und des Lesepublikums auf sich gelenkt haben. Die Preisjury ist sowohl mit professionellen Literaturkritikern als auch mit Studierenden des Germanistischen Seminars der Universität Heidelberg besetzt. Der Preis wird der 1983 in Münster geborenen Autorin am 22. Juni 2022 im Palais Prinz Carl in Heidelberg verliehen. Clemens Brentano lebte von 1804 bis 1808 in der Stadt am Neckar und gilt als Vertreter der Heidelberger Romantik.