Handball: HSG Rodgau Nieder-Roden zu Gast beim Turnerbund

67
Die Damen des TB Wülfrath. Foto: TBW
Die Damen des TB Wülfrath. Foto: TBW

Wülfrath. Am heutigen Samstag treffen die Handballdamen des TB Wülfrath ab 16.30 Uhr in der MTC-Halle auf die HSG Rodgau Nieder-Roden.

Die Baggerseepiratinnen nehmen mit zehn Plus-Punkten aktuell den neunten Platz ein. Bei noch sieben ausstehenden Partien kann ein „Nicht Relegationsplatz“ noch erreicht werden.

Die HSG war gut in die Saison gestartet, sah sich dann jedoch mit einer Niederlagenserie konfrontiert. Diese endete erst am vergangenen Spieltag gegen die HSG Gedern. Somit wird die Mannschaft von Ergün Sahin mit aller Macht versuchen, die Chance auf den direkten Klassenerhalt am Leben zu erhalten.

Wülfrath steht mit ausgeglichenem Punktekonto auf dem fünften Platz, der Abstiegsbereich ist dennoch nur zwei Punkte entfernt. Und: „Von den restlichen Spielen müssen wir noch gegen die drei Ersten in der Tabelle antreten, wo die Trauben ziemlich hoch hängen“, meint Trainer Jörg Büngeler. Der Turnerbund muss zudem mehrere Ausfälle kompensieren, unter anderem den von Moni Fränken, für die aufgrund einer Schulterverletzung die Saison bereits gelaufen ist.

Michael Cisik und Jörg Büngeler sind optimistisch: „In dieser Woche haben wir im Training dieser Situation Rechnung getragen und uns intensiv auf Rodgau vorbereitet. Wie immer wird der Schlüssel in der Abwehr liegen, die es uns dann hoffentlich ermöglicht die einfachen Tore über den schnellen Gegenstoß zu erzielen.“