Die Sonne scheint: Bis zu 16 Grad am Tag, nachts Frost

24
Die Sonne scheint durch leichte Zirrus-Wolken hindurch.
Die Sonne scheint durch leichte Zirrus-Wolken hindurch. Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild

Essen (dpa/lnw) – Auch in der kommenden Woche scheint die Sonne über ganz Nordrhein-Westfalen. Bis zum Freitag können dank des Hochdruckwetters Temperaturen von bis zu 16 Grad Celsius erreicht werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mitteilte. Dabei gibt zu Wochenbeginn Hoch «Lino» den Staffelstab weiter an Hoch «Martin».

Die beiden Systeme drehen laut DWD im Uhrzeigersinn und sorgen für eine Ostströmung, weshalb es in den Nächten weiterhin bitterkalt werden kann. Die Temperaturspanne reicht dabei von 2 bis -5 Grad Celsius im Flachland und von bis zu -8 Grad Celsius im Bergland. Dabei besteht vor allem in den Morgenstunden stellenweise Glättegefahr auf den Straßen. Niederschlag wird es laut DWD nicht geben.

Im Februar hatten die Sturmtiefs «Ylenia», «Zeynep» und «Antonia» unter anderem für Schulschließungen und große Beeinträchtigungen im öffentlichen Verkehr gesorgt. Auch beim DWD freue man sich, bei dem schönen ruhigen Wetter «auch mal durchatmen» zu können, sagte eine Metereologin.