Böschungsbrand am Rheinufer: Jogger rief Feuerwehr

21
Ein Brandschützer der Feuerwehr. Foto: Volkmann/symbolbild
Ein Brandschützer der Feuerwehr. Foto: Volkmann/symbolbild

Monheim am Rhein. Am Samstagabend ist es gegen 17 Uhr am Rheinufer im Bereich Ödstein (Rheinkilometer 709,3) zu einem Böschungsbrand gekommen. 

Ein Zeuge hatte das Feuer beim Joggen im Uferbereich bemerkt und Feuerwehr und Polizei alarmiert.

Die Monheimer Wehr löschte den Brand und verhinderte laut Polizei damit eine weitere Ausbreitung. „Dennoch wurde die Vegetation auf einer Länge von rund 50 Metern und einer Breite von etwa zwei Metern zerstört“, so die Behörde. „Der entstandene Sachschaden kann nicht beziffert werden.“

Die Polizei geht davon aus, dass der Brand „sehr wahrscheinlich“ durch ein illegales Lagerfeuer verursacht wurde. Die Behörde leitete ein Strafverfahren und weitere Ermittlungen ein.

Bisher liegen ihr aber noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des oder der Verursacher vor. Sachdienliche Hinweise zur Identität des oder der Brandverursacher, wie auch zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen allgemein, die in einem Zusammenhang mit dem Feuer stehen könnten, nimmt die Polizei in Monheim am Rhein, Telefon 02173 / 9594-6350, jederzeit entgegen.