Fahrradreifen-Hersteller Schwalbe profitiert vom E-Bike-Boom

23
Das Logo des Unternehmens Schwalbe ist auf einem blauen Fahrradreifen aufgedruckt.
Das Logo des Unternehmens Schwalbe ist auf einem blauen Fahrradreifen aufgedruckt. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild

Reichshof (dpa) – Der E-Bike-Boom hat dem Reifenhersteller Schwalbe einen neuen Umsatzrekord beschert. Der Familienbetrieb konnte im vergangenen Jahr seine Erlöse um 20 Prozent auf 273 Millionen Euro steigern. «Das Geschäftsjahr 2021 lief für uns hervorragend», sagte Geschäftsführer Frank Bohle laut einer Mitteilung vom Dienstag. Über den Gewinn machte das Unternehmen keine Angaben. Grund für die Steigerung sei auch die allgemein hohe Nachfrage nach Fahrrädern und Fahrradteilen gewesen. Bohle kündigte weiteres Wachstum an: «Das Fahrrad ist das Fortbewegungsmittel der Zukunft.» Der Ausbau der Produktionskapazitäten laufe auf Hochtouren.

Schwalbe mit Sitz im oberbergischen Reichshof ist nach eigenen Angaben europäischer Marktführer für Fahrradreifen. Produziert werden die Reifen in Indonesien und Vietnam.