Viel Sonne in NRW, nachts leichter Frost

24
Die Sonne scheint hinter Magnolien-Knospen in der Flora.
Die Sonne scheint hinter Magnolien-Knospen in der Flora. Foto: Oliver Berg/dpa

Offenbach (dpa/lnw) – In Nordrhein-Westfalen steigen am Dienstag und Mittwoch die Temperaturen bei viel Sonnenschein, während es nachts noch bei Minusgraden zu leichtem Frost kommen kann. Auf neun bis zwölf Grad könne das Thermometer am Dienstag klettern, teilte der Deutsche Wetterdienst aus Offenbach mit. In der Eifel sind zunächst starke Böen möglich, die am Nachmittag nachlassen. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es niederschlagsfrei, die Temperaturen fallen auf plus zwei bis minus drei Grad.

Am Mittwoch zeigt sich den Angaben zufolge die Sonne erneut bei Höchsttemperaturen von zwölf bis fünfzehn Grad. In Hochlagen sind noch bis zu elf Grad möglich. In der Nacht zum Donnerstag kühlt es auf plus vier bis minus ein Grad ab.