Zoo Kleve: Kleines Lamm als «großer Hoffnungsträger»

38
Ein Lamm steht im Zoo von Kleve.
Ein Lamm steht im Zoo von Kleve. Foto: Tiergarten Kleve/dpa/Archivbild

Kleve (dpa/lnw) – Vor den Augen der Besucher ist im Tiergarten Kleve ein weißes Lamm auf die Welt gekommen. Das weibliche Jungtier gehört zu den gefährdeten Bentheimer Landschafen, wie der Tiergarten am Dienstag mitteilte. Die Tiere gelten als größte deutsche Moor- und Heideschafe. «Da es ein Einzelkind ist, war es schon bei der Geburt besonders groß und kräftig», sagte eine Tierpflegerin über das am Montag geborene Lamm.

Laut Tiergartenleiter Martin Polotzek gilt es nun als «großer Hoffnungsträger». Mitte des 20. Jahrhunderts wurde das Bentheimer Landschaf beinahe ausgerottet. Andere Schafrassen, die mehr Wolle und Fleisch gaben, wurden in dieser Zeit bevorzugt gezüchtet. «Mit seiner genügsamen und robusten Art eignet sich das Bentheimer Landschaf hervorragend als Landschaftspfleger und Rasenmäher, so dass es mehr als schade wäre, wenn wir diese besondere Rasse verlieren würden», so Polotzek.

Aktuell sind noch weitere Bentheimer Landschafe in Kleve tragend. So soll das Baby-Schaf bald mit weiteren Lämmern über die Wiese des Tiergartens toben können.