Corona-Ausbruch bei Fortuna Düsseldorf: Zwölf weitere Fälle

28
Spielbälle liegen auf dem Rasen.
Spielbälle liegen auf dem Rasen. Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild

Düsseldorf (dpa) – Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf ist von einem Corona-Ausbruch betroffen. Bei PCR-Tests am Mittwoch seien zwölf weitere Infektionen bei Profis und Betreuern festgestellt worden, teilte der Club mit. Zuvor hatte die Fortuna schon sechs Corona-Fälle unter den Spielern sowie Infektionen bei Cheftrainer Daniel Thioune und Athletiktrainer Andreas Gross verzeichnen müssen, wie es hieß. Alle Betroffenen hätten sich in häusliche Quarantäne begeben. Das Training am Mittwoch wurde abgesagt.

Am Donnerstag soll es eine weitere PCR-Testreihe geben. Auch ein Training für die noch verbliebenen Spieler wurde vorerst angesetzt. «Die Corona-Welle hat uns leider trotz aller Maßnahmen voll erwischt. Wir hoffen für alle auf einen milden Verlauf und gute Genesung», wurde Sportdirektor Christian Weber zitiert. Offen blieb zunächst, ob die Düsseldorfer am Samstag (13.30 Uhr) beim SC Paderborn antreten können.