Gladbach kann gegen Hertha vor 34.500 Zuschauern spielen

19
Fans jubeln im Stadion.
Fans jubeln im Stadion. Foto: Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Mönchengladbach (dpa) – Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach kann die Partie gegen Hertha BSC am Samstag (18.30 Uhr/Sky) vor 34 500 Zuschauern austragen. Dies teilte der Club am Mittwoch nach einer Ausnahmegenehmigung der Stadt Mönchengladbach mit. Der Verein hatte entsprechend der aktuellen Coronaschutzverordnung in Nordrhein-Westfalen einen Antrag gestellt und dazu das Hygiene- und Infektionsschutzkonzept modifiziert, um mehr als die bis zuletzt genehmigten 25.000 Fans einlassen zu dürfen. Im Stadion gilt weiterhin die 2G-plus-Regel. Besucher auf den Stehplätzen sind noch nicht erlaubt.