Haus Stemberg sichert sich wieder einen Michelin-Stern

474
Sternekoch Sascha Stemberg führt das renommierte Haus Stemberg in der fünften Generation. Foto: Mathias Kehren
Sternekoch Sascha Stemberg führt das renommierte Haus Stemberg in der fünften Generation. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Die Gastronomie war durch die zahlreichen Corona-Beschränkungen zuletzt stark gebeutelt. Trotzdem gelang es dem Restaurant Haus Stemberg in Neviges erneut einen Stern vom Guide Michelin zu bekommen. Es gehört damit zu den 56 Sterne-Restaurants in NRW, die im renommierten Restaurantführer aufgenommen wurden.

„Seit Jahrzehnten setzen wir auf herausragende Küchenleistung und einen exzellenten Service. Deshalb sind wir bei unseren Gästen äußerst beliebt“, freut sich Sascha Stemberg über die erneute Auszeichnung, die heute mit Veröffentlichung des Gastronomieführers bekannt wurde. Offensichtlich konnte das Team vom Haus Stemberg die Restauranttester überzeugen und so die gute Wertung bekommen. Seit 2013 wird das Konzept im Hause Stemberg – zwei Küchen von einem Herd – jedes Jahr mit dem Michelin-Stern gewürdigt.

„Wir stehen für Beständigkeit, gepaart mit Qualität und Innovation,“ sagt Walter Stemberg. Trotz international gelobter Küche fühlt sich das Team vom Haus Stemberg der über 150-jährigen Tradition verbunden: „Wir sind und bleiben ein Landgasthof“, meint Stemberg.

Sohn Sascha hat seine Lehr- und Wanderjahren in der Top-Gastronomie gearbeitet, bevor er in das elterliche Restaurant zurückkehrte. Hier steht er als verantwortlicher Küchenchef für eine „anspruchsvolle, feine Regionalküche“.