Planspiel Börse: Viele Sieger aus dem Neandertal

161
Über gleich fünf Spitzenplätze freuen sich Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Neandertal gemeinsam mit ihrem Spielbetreuer, Herbert Griesmann. Christina Biedebach überbrachte den Teams ihre Urkunden und die Preisgelder. Foto: Sparkasse
Über gleich fünf Spitzenplätze freuen sich Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Neandertal gemeinsam mit ihrem Spielbetreuer, Herbert Griesmann. Christina Biedebach überbrachte den Teams ihre Urkunden und die Preisgelder. Foto: Sparkasse

Düsseldorf. Gleich fünf Teams des Gymnasium am Neandertal in Erkrath hatten bei der 39. Runde des Planspiel Börse die Nase vorn und enterten das Siegerpodest. Einen dritten Platz belegte das Konrad-Heresbach-Gymnasium aus Mettmann – dabei waren es nicht einfache Zeiten für die Schülerteams.

Die Kreissparkasse Düsseldorf zeichnete die sechs Spielergruppen mit Urkunden und Preisgeldern im Gesamtwert von 1.200 Euro aus.

Ein Online-Wettbewerb wie das Planspiel Börse der Sparkassen hilft, jungen Menschen die Zusammenhänge zwischen Börsenkursen und Nachrichten spielerisch zu vermitteln, insbesondere dieser Tage. Erstmals wurde eine Runde des Planspiel Börse über das Jahresende hinaus gespielt, da der Zeitraum von zehn auf siebzehn Wochen verlängert wurde.

Insgesamt traten 21 Teams mit 62 Teilnehmenden im Wettbewerb der Kreissparkasse Düsseldorf per App gegeneinander an und versuchten, durch Investitionen ein fiktives Startkapital von 50.000 Euro unter realen Börsenbedingungen zu vermehren. Knapp 98.000 Teams europaweit haben beim Börsenspiel ihr Geschick am Aktienmarkt getestet. „Man kann nichts verlieren, das ist die beste Erkenntnis, die wir daraus gewinnen konnten“, sagte ein Spieler vom Gymnasium am Neandertal bei der Siegerehrung.

Über einen hervorragenden dritten Platz in der Wertung ‚Depoterfolg‘ freut sich das Team ‚Jukran‘ vom Konrad-Heresbach-Gymnasium in Mettmann. Foto: Sparkasse
Über einen hervorragenden dritten Platz in der Wertung ‚Depoterfolg‘ freut sich das Team ‚Jukran‘ vom Konrad-Heresbach-Gymnasium in Mettmann. Foto: Sparkasse

Gewertet wurden die Kategorien ‚Nachhaltigkeit‘ und ‚Depoterfolg‘; die jeweils ersten drei Platzierungen beider Kategorien wurden mit 300, 200 und 100 Euro für ihre Investitionserfolge belohnt.

Gleich doppelt prämiert wurden die ‚Lightning McQueens‘ und der ‚Rennstall Richard‘ vom Erkrather Gymnasium am Neandertal: Die ‚Lightning McQueens‘ sicherten sich Platz eins beim Depoterfolg und Platz zwei bei der Nachhaltigkeitswertung, der ‚Rennstall Richard‘ belegte die gleichen Platzierungen genau anders herum – also Platz zwei beim Depoterfolg, Platz eins in der Nachhaltigkeitswertung.

Das Team ‚Jukran‘ vom Konrad-Heresbach-Gymnasium in Mettmann gewann mit dem dritten Platz in der Depotwertung 100 Euro, das Team ‚Van Sheng‘ vom Gymnasium am Neandertal gewann ebenfalls 100 Euro für den dritten Platz in der Wertung Nachhaltigkeit.

Das nächste Planspiel Börse – die Runde zum 40. Jubiläum – startet am 4. Oktober 2022. Alle weiterführenden Schulen in Erkrath, Heiligenhaus, Mettmann und Wülfrath werden im Sommer von der Kreissparkasse Düsseldorf zur kostenlosen Teilnahme eingeladen. Informationen vorab gibt es unter www.planspiel-boerse.de.