Angriff auf Autofahrer: Lebensgefährliche Stichverletzungen

54
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Köln (dpa/lnw) – Nach einem Streit mit mutmaßlich mehreren Männern in Köln ist ein 37-Jähriger mit lebensgefährlichen Stichverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Ersten Erkenntnissen zufolge sollen die Angreifer zunächst gegen das Auto des späteren Opfers geschlagen und den 37-jährigen Fahrer schließlich angegriffen haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Er erlitt mehrere Stichverletzungen. Danach floh die Gruppe zunächst zu Fuß und dann in mehreren Fahrzeugen in unbekannte Richtung.

Eine Mordkommission sei eingerichtet und werte derzeit erste Zeugenaussagen aus. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Attacke dauerten an.