Gedenkwoche für Dietrich Bonhoeffer – Vorträge, Schauspiel und Ausstellung in Langenberg

107
Die Theaterformation
Die Theaterformation "EURE" aus Stuttgart führt am Abend des Gedenktags, 9. April, das Theaterstück "Der mit dem Lied" auf. Foto: Veranstalter
Velbert. Die Langenberger Kirchengemeinde widmet sich Anfang April eine Woche lang dem Leben und Wirken von Dietrich Bonhoeffer. Mit Vorträgen, einem Schauspiel und einer Ausstellung wird an den bedeutenden Theologen erinnert, der vor 77 Jahren von den Nationalsozialisten ermordet wurde.
Am 9. April 1945 wurde Dietrich Bonhoeffer im KZ Flossenbürg ermordet. Die 77. Wiederkehr des Todestages nimmt die Evangelische Kirchengemeinde Langenberg zum Anlass, die bereits im Jahr 2020 geplante Gedenkwoche nunmehr vom 3. bis 9. April 2022 durchzuführen.
Mit einem mehrtägigen Veranstaltungsprogramm wird an das Lebenswerk und das Martyrium von Dietrich Bonhoeffer erinnert, einem der wohl bedeutendsten Theologen des 20. Jahrhunderts. Alle Veranstaltungen finden in der Eventkirche an der Donnerstraße 15 in Velbert-Langenberg statt.

Bonhoeffer-Ausstellung

Mit einem Gottesdienst in der Eventkirche mit Kirchenrat Dr. Volker Haarmann am Sonntag, den 3. April um 10 Uhr, wird die Themenwoche eröffnet. Im Anschluss wird die Ausstellung des Dietrich-Bonhoeffer-Vereins „Dietrich Bonhoeffer – Dem Rad in die Speichen fallen“ eröffnet. Sie zeigt in Bild- und Texttafeln die Lebensstationen von Dietrich Bonhoeffer. Sie bleibt am Sonntag bis 14 Uhr geöffnet, von Montag bis Freitag kann sie täglich von 15 bis 19 Uhr und am Samstag, 9. April, von 10 bis 12 Uhr besucht werden.
Am Abend des Eröffnungstages hält Pfarrer i.R. Karl-Erich Pönitz einen Vortrag über das theologische und politische Wirken Dietrich Bonhoeffers. Er trägt den Titel „Von guten Mächten wunderbar geborgen – ein berühmtes Gedicht, ein mutiges Leben und ein besonderes Anliegen“.
Am Montag, 4. April, ist der Theologe und Priester Klaus Pfeffer, Generelvikar im Bistum Essen, zu Gast. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Lebensgeschichte und Theologie Bonhoeffers und möchte sich mit seinem Impulsvortrag mit anschließender Aussprache für eine Kirche in ökumenischer Weite einsetzen.

Film: „Dietrich Bonhoeffer – Die letzte Stufe“

Am Donnerstag, 7. April, gibnt es um 19 Uhr einen Filmabend. Gezeigt wird der mit mehreren Film- und Fernsehpreisen ausgezeichnete Spielfilm „Dietrich Bonhoeffer – Die letzte Stufe“ aus dem Jahr 1999, in den Hauptrollen mit Ulrich Tukur, Ulrich Noethen und Justus von Dohnanyi.

Theaterproduktion „Der mit dem Lied“

Am Samstag, 9. April, dem 77. Jahrestag der Ermordung von Dietrich Bonhoeffer, lädt die Evangelische Kirchengemeinde Langenberg um 19.30 Uhr zu einer Andacht zum Gedenken seines Todes ein. Im Anschluss wird um 20.30 Uhr die szenisch-musikalische Theaterproduktion „Der mit dem Lied“ mit der Theaterformation „EURE“ aus Stuttgart den Schlusspunkt der Gedenkwoche setzen.
Die Inszenierung beleuchtet die Lebensstationen Bonhoeffers im dialogischen Spiel. Sie ist der mal unterhaltsame, mal bedrückende Versuch, das gesellschaftliche Zusammenspiel der deutschen Christen bis 1945 zu hinterfragen, aber auch das Spiegelbild der deutschen Gesellschaft nach 1945 zu durchleuchten. Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro.
Den diesjährigen Vorverkauf hat die Buchhandlung Peter Kape in Langenberg übernommen. Für auswärtige Besucher des Theaterstücks gibt es die Möglichkeit, Eintrittskarten unter der 0163/ 1701243 zu bestellen. Die im Jahr 2020 erworbenen Karten sind für die Veranstaltung gültig. Bis auf das Theaterstück sind alle Veranstaltungen kostenlos.
Während der Gedenkwoche werden Kollekten und Spenden erbeten für das Aktionsbündnis „United4rescue“, dessen Partner auch die Evangelische Kirche Deutschlands ist, und das ein Rettungsschiff im Mittelmeer mit finanziert hat. Damit will die Gemeinde ein Zeichen der Menschlichkeit aus der Mitte der Gesellschaft heraus setzen und das gesellschaftliche Bewusstsein wach halten, dass politische Lösungen gefunden werden müssen, um das Sterben im Mittelmeer zu beenden und das Leid zu mindern.
Die Bonhoeffer-Woche wird unterstützt vom Kirchenkreis Niederberg und folgenden Sponsoren: Schmidt & Kranz Group Langenberg, Stadtwerken Velbert, Sparkasse HRV, Architekturbüro Reiser und der Bürgerstiftung Langenberg.