Auto gerät auf Gegenfahrbahn: Radfahrer getötet

58
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Greven (dpa/lnw) – Ein Radfahrer ist im Kreis Steinfurt nach einem Zusammenstoß mit einem von seiner Fahrbahn abgekommenen Auto gestorben. Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein 73 Jahre alter Autofahrer sei im Ort Greven mit seinem Wagen aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort sei der 54 Jahre alte Radfahrer auf dem Seitenstreifen unterwegs gewesen. Die Kollision überlebte er nicht. «Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der 54-Jährige noch an der Unfallstelle», teilte die Polizei mit. Es werde ermittelt.