Autofahrer fährt Radlerin um und rast davon: Zeugensuche

102
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Ratingen. Am Donnerstagabend hat ein Autofahrer in Ratingen-Lintorf eine Radfahrerin angefahren und leicht verletzt. Er flüchtete laut Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit von der Unfallstelle.

Nach derzeitigem Stand er Ermittlungen kam es gegen 22.40 Uhr zu dem Unfall, als eine 47-jährige Ratingerin mit ihrem Fahrrad über den Radfahrschutzstreifen der Straße „Am Löken“ in Richtung der Speestraße gefahren war, berichtet die Polizei.

„Hierbei fuhr ihr ein bislang noch unbekannter Autofahrer hinterher“, hieß es. „Als die Radfahrerin die Straßenseite wechselte, gab der Autofahrer laut Zeugenangaben plötzlich Gas und überholte die Frau, wobei er mit seinem Wagen mit dem Hinterrad der Radlerin kollidierte“.

Die Radfahrerin zog sich bei einem Sturz zu Boden leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte versorgten die Frau vor Ort.

„Unterdessen war der Autofahrer von der Unfallstelle geflüchtet“, so die Polizei, die nun um Hinweise von zeugen bittet. Der Mann soll mit einem grauen Ford Focus Kombi mit Düsseldorfer Kennzeichen unterwegs gewesen sein.

Die Polizei hat zwei Ermittlungsverfahren eingeleitet: eines wegen einer fahrlässigen Körperverletzung und eines wegen einer Verkehrsunfallflucht.

Die Behörde fragt: Wer hat am Donnerstagabend (10. März 2022) den Unfall an der Straße „Am Löken“ beobachtet oder kann Angaben zu dem flüchtigen Autofahrer tätigen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen jederzeit unter der Rufnummer 02102 9981-6210 entgegen.