Ukraine-Spenden: Haaner Schüler sammeln auf dem Markt

218
Für die
Für die "Aktion Deutschland hilft" sammeln Schülerinnen und Schüler aus Haan Spendengelder. Foto: pixabay/Symbolfoto

Haan. Die Schülervertretungen mehrere Schulen aus Haan initiieren eine Spendenaktion in der Innenstadt. Gebastelte blau-gelbe Schleifen gibt es zu kaufen.

Die Schülervertretungen der Gesamtschule, des Gymnasiums und der Freien Waldorfschule in Gruiten sowie die Delegierten des Jugendparlaments Haan und des Kinderparlaments Haan haben sich zusammengetan, um ein „unmissverständliches Zeichen“ gegen den Krieg in der Ukraine zu setzen und Solidarität mit den Betroffenen zu zeigen.

Die Beteiligten treffen sich an den nächsten Markttagen in der Haaner Innenstadt, um
Spenden für das Bündnis „Aktion Deutschland hilft“ zu sammeln.

Die engagierten Haaner Schülerinnen und Schüler haben sich in den vergangenen Tagen getroffen und blau-gelbe Schleifchen gebastelt, welche die Spenderinnen und Spender nun im Gegenzug für ihre Geldzuwendung erhalten.

„Alle Beteiligten hoffen auf regen Zuspruch und ein hohes Spendenaufkommen für die vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine“, heißt es von den Akteuren.

Zuvor war unter anderem die Schülervertretung der Gesamtschule Haan bereits für eine Hilfsaktion aktiv: In der vergangenen Woche hatte man eine Sachspendenaktion für die Flüchtlinge aus der Ukraine organisiert.

Die Schülerinnen und Schüler sowie auch die Lehrerinnen und Lehrer und die Eltern der Gesamtschule haben Spenden über „zirka 35 Umzugskartons“ aufgebracht. Sie sollen am Samstagmittag dem CVJM übergeben werden, der dann den weiteren Transport organisiert.