Unfallflucht in Hilden: 3.000 Euro Schaden

267
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Hilden. Die Polizei in Hilden ermittelt nach einer Unfallflucht, die sich am Donnerstag an der Walder Straße ereignet hat. 

Der Halter eines grün-schwarzen Audi A1 Sportback gab an, sein Fahrzeug bereits am Vorabend am Fahrbahnrand in Höhe der Haus-Nummer 74 abgestellt zu haben.

„Am Donnerstagmorgen gegen 8.40 Uhr habe das Fahrzeug noch unbeschädigt in der Parkbucht geparkt“. Den frischen Unfallschaden im Heckbereich habe der Mann gegen 12.55 Uhr bemerkt.

Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallörtlichkeit entfernt, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Die Schadenssumme schätzt die Polizei auf circa 3.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 898 6410, jederzeit entgegen.