Beifahrerin nach Unfall gestorben

33
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Dortmund (dpa/lnw) – Nach einem Verkehrsunfall in Dortmund ist eine Beifahrerin an ihren schweren Verletzungen gestorben. Die 51-jährige Insassin und der ebenfalls schwer verletzte 55-jährige Fahrer seien aus dem brennenden Wrack befreit und in Krankenhäuser gebracht worden, teilte die Polizei Samstag mit. Der Wagen war demnach am Freitagmittag von der Fahrbahn abgekommen und offenbar gegen einen Baum geprallt.

Andere Verkehrsteilnehmer hätten zuvor beobachtet, dass der 55-Jährige augenscheinlich betrunken fuhr, hieß es. Hinzugerufene Polizeibeamte fanden das Auto wenig später in einem Straßengraben. Es war in Flammen aufgegangen. Die Ursache für den Unfall war zunächst noch unklar.