Quarantäne: Schalkes Büskens in Ingolstadt nicht dabei

27
Schalkes Mike Büskens.
Schalkes Mike Büskens. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Gelsenkirchen (dpa) – Interimscoach Mike Büskens wird in seinem ersten Spiel mit dem Fußball-Zweitligisten FC Schalke 04 am Sonntag beim FC Ingolstadt (13.30 Uhr) nicht an der Seitenlinie stehen können. Der 53 Jahre alte Nachfolger des in der Vorwoche entlassenen Dimitrios Grammozis muss wegen seiner Covid-19-Infektion weiter in häuslicher Isolation bleiben, wie der Verein am Sonntag mitteilte. Büskens wird beim Tabellenletzten durch Co-Trainer Matthias Kreutzer vertreten, dem die Ex-Profis Tim Hoogland und Gerald Asamoah assistieren.

Büskens wird laut Mitteilung während des Spiels digital durchgehend mit Spielanalyst Lars Gerling verbunden sein. Die Schalker hatten den einstigen UEFA-Cup-Sieger Büskens gebeten, bis zum Saisonende die sportliche Verantwortung beim Bundesliga-Absteiger zu übernehmen. Der Verein hatte sich nach dem 3:4 gegen Hansa Rostock von Grammozis getrennt.