Tor zur Velberter Oberstadt: Neue Bäume am Radweg

434
Am Radweg in Velbert pflanzen die Technischen Betriebe neue Bäume. Darüber freuen sich die Spender Michael Küpper (Wobau), Sven Karth (Spar und Bau), Johannes Braselmann (VBG) und Dominic Johannknecht (BGN) sowie Klaus Schmitz vom Bürgerverein Oberstadt. Foto: Kling

Velbert. Am Radweg in der Velberter Oberstadt pflanzen die Technischen Betriebe neue Bäume. Als Spender hat der Bürgerverein Oberstadt dafür die Velberter Wohnungsunternehmen gewinnen können.

An der Gaststätte Am Schlagbaum kreuzt der Panorama-Radweg Niederbergbahn die Nevigeser Straße in Velbert. Während die Straße geradeaus von Tönisheide nach Velbert-Mitte führt, zweigt der Radweg schräg ab Richtung Autobahn, Hülsbeck & Fürst und Obi.

Vorne an der Nevigeser Straße ist der Radweg so etwas wie das Tor zur Oberstadt. Und in diesem Abschnitt sind Bauarbeiter der TBV in diesen Tagen dabei, Hainbuchen in die Erde zu setzen.

Die Idee dazu stammt vom Bürgerverein Oberstadt. Der hat schon im vergangenen Jahr dort zehn Bäume pflanzen lassen, erklärt Vorsitzender Klaus Schmitz. Für weitere zehn Bäume hat er die Velberter Wohnungsunternehmen als Spender gewinnen können.

Das sind die Wobau, der Spar- und Bauverein, die Baugenossenschaft Niederberg (BGN) und die Vereinigte Baugenossenschaft Neviges (VBG). Sie spenden zusammen 2.500 Euro für die „Allee der Wohnungswirtschaft“, wie Sven Karth von Spar und Bau sie scherzhaft nennt.

Die Wohnungsunternehmen wollen damit ein „Signal für Nachhaltigkeit, Natur- und Umweltbewusstsein sowie Lebens- und Freizeitqualität“ setzen. Für einen elften Baum konnte Klaus Schmitz eine weitere Spenderin gewinnen.

Der Dank der Beteiligten geht auch an die Technischen Betriebe, ohne deren Gerät und Arbeitskräfte der Bürgerverein die Bäume gar nicht in den harten Untergrund gekriegt hätte.

Die Wohnungsunternehmen würden sich freuen, wenn die Baumspende Nachahmer bei Unternehmen oder Privatleuten finden würde. Interessenten bei Bürger- und anderen Vereine dürfe es genügend geben.