In St. Thomas Morus: Benefiz-Orgelkonzert für Ukraine-Vertriebene

78
Oleg Pankratz gestaltet ein Benefiz-Orgelkonzert. Foto: privat
Oleg Pankratz gestaltet ein Benefiz-Orgelkonzert. Foto: privat

Mettmann. Am Sonntag, 27. März, findet in St. Thomas Morus an der Breslauer Straße ab 17 Uhr das dritte Orgelkonzert im Rahmen der Reihe „Das gesamte Orgelwerke von Felix Mendelssohn Bartholdy“ statt.

Aufgrund der aktuellen dramatischen Situation in der Ukraine werden in diesem Konzert Orgelmusik und Textimpulse zu einer besonderen Einheit verschmelzen, um „Hoffnung im Dunkeln“ zu spenden, erklärt Regionalkantor Matthias Röttger.

Oleg Pankratz interpretiert von Mendelssohn die Sonate Nr. 2 in c-Moll und Sonate Nr. 3 in A-Dur sowie Präludium & Fuge Nr. 1 in c-Moll. Antje Rauh wird mit ausgewählten Texten die besondere Stimmung vertiefen.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für Flüchtende aus der Ukraine wird gebeten. Für den Zugang gilt die 3 G-Regelung.