Neue Funkamateure mit Lizenz

206
Die neuen Funkamateure vom DARC-Langenberg mit Ihren Lizenzen vor der Bundesnetzagentur. Foto: privat
Die neuen Funkamateure vom DARC-Langenberg mit Ihren Lizenzen vor der Bundesnetzagentur. Foto: privat

Velbert. Zwei neue Funkamateure haben ihre Ausbildung beim DARC-Ortsverband in Langenberg mit der Staatliche Prüfung vor der Bundesnatzagentur erfolgreich abgeschlossen.

Im Ortsverband der Amteuerfunker in Langenberg (DARC) werden seit November 2021 vier neue Mitglieder zu Funkamateuren ausgebildet. Möglich wird dies durch eine Kooperation mit den Funkern „Ruhrgebiet Süd“ und den Mentoren aus Langenberg.

Kürzlich hatten die ersten zwei „Azubis“ ihren Prüfungstermin vor der Bundesnetzagentur (BNetzA) in Dortmund. „Das lange und auch intensive Lernen hat sich gelohnt“, berichtet Ortsverbandsvorsitzender Frank Dellenbusch, „Klaus und Ralf haben in den drei Fächern technische Kenntnisse, betriebliche Kenntnisse und Kenntnisse von Vorschriften auf Anhieb bestanden.“

Noch vor Ort wurde die begehrte Lizenz ausgestellt, die Genehmigung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst. Damit verbunden die Zuteilung eines lebenslang gültigen Rufzeichens: Klaus O. wird als DO4KWH aktiv sein, Ralf S. als DO1RSP.

Die zwei verbliebenen „Azubis“ lernen derweil fleißig weiter, um auch von ihren Prüfungen in wenigen Wochen erfolgreich heimzukehren.

Wer sich für Amateurfunk interessiert, kann sich an Frank Dellenbusch, dc8ev@darc.de oder 02052/9263926, wenden.