Charts: Rapper Edo Saiya schafft es ganz nach oben

15

Baden-Baden (dpa) – Der Rapper Edo Saiya hat sein erstes Nummer-eins-Album in den deutschen Charts platzieren können. Mit «PolaR» schaffte es der Kölner Musiker ganz nach oben, wie GfK Entertainment am Freitag berichtete. Er ließ Semino Rossi hinter sich, der mit «Heute hab ich Zeit für dich» an zweiter Stelle in die Charts einsteigt.

Neu auf der Drei stehen die US-Punker von Hot Water Music mit «Feel The Void». Keith Richards remastertes «Main Offender» folgt auf der Vier. Die Scorpions komplettieren mit «Rock Believer» die Top Fünf.

In den Single-Charts erobert das Trio Miksu/Macloud & t-low mit «Sehnsucht» wieder die Spitze. Die Glass Animals («Heat Waves») und Gayle («abcdefu») folgen auf den nächsten Plätzen.