Sieben Autos in Flammen und 100.000 Euro Schaden

58
Ein Auto steht in Flammen.
Ein Auto steht in Flammen. Foto: David Young/dpa/Symbolbild

Dortmund (dpa/lnw) – Bei einem offensichtlich vorsätzlich gelegten Feuer in Dortmund sind am Samstagabend drei geparkte Autos komplett ausgebrannt und vier weitere Fahrzeuge zum Teil stark beschädigt worden. Menschen wurden nach Angaben Polizeiangaben vom Sonntag nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden liege einer ersten Schätzung zufolge bei 100.000 Euro. Die Polizei teilte auf dpa-Anfrage mit, dass die Spuren «eindeutig» auf Brandstiftung hinwiesen. Aus ermittlungstaktischen Gründen könnten jedoch vorerst keine weiteren Details genannt werden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten laut einem Polizeisprecher drei Fahrzeuge «lichterloh». Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen, angrenzende Häuser in dem dichtbesiedelten Wohngebiet waren laut Polizei zu keinem Zeitpunkt durch den Brand gefährdet.