Container in Flammen: Ermittlungen wegen Brandstiftung

152
Rauch steigt aus dem Container auf. Foto: Polizei
Rauch steigt aus dem Container auf. Foto: Polizei

Wülfrath. In der Nacht zu Samstag ist es an der Velberter Straße in Wülfrath zu einem Containerbrand gekommen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Brandstiftung eingeleitet.

Laut Polizei kam es gegen 2.50 Uhr zu dem Vorfall. Ein Zeuge setzte einen Notruf ab, nachdem er Rauch aus einem Altkleidercontainer im Einmündungsbereich der Velberter Straße / Flügelskämpchen – neben dem dortigen Parkhaus – aufsteigen sah.

Die ausgerückten Polizeibeamten begannen, den Brand mit einem mitgeführten Feuerlöscher zu bekämpfen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wülfrath mussten den Container gewaltsam öffnen, um den eigentlichen Brandherd zu erreichen.

„Bei der Öffnung des Containers wurde ein unmittelbar angrenzend abgestelltes Fahrzeug eines Anwohners leicht beschädigt“, so die Polizei.Die Polizeibeamten schätzen den an dem  Container entstandenen Brandschaden auf über 1.000 Euro.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen gehen die Beamten davon aus, dass der Inhalt des Altkleidercontainers absichtlich angezündet wurde. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. Die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung des Falles.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Wülfrath, Telefon 02058 9200 6180, in Verbindung zu setzen.