BVB-Sorgen um Torjäger Haaland: Vorfreude auf volles Stadion

14
Dortmunds Erling Haaland verlässt den Platz.
Dortmunds Erling Haaland verlässt den Platz. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Dortmund (dpa) – Borussia Dortmund muss im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gegen RB Leipzig wohl erneut auf Erling Haaland verzichten. «Erling ist sehr fraglich. Der Fuß ist geschwollen und blau. Ein großes Fragezeichen. Dass er möglicherweise ausfällt, ist für uns sehr, sehr schade», sagte Trainer Marco Rose am Donnerstag mit Bezug auf die Sprunggelenkverletzung, die sich der norwegische Nationalspieler im Länderspiel zwei Tage zuvor gegen Armenien zugezogen hatte.

Haaland hatte nach wochenlanger Zwangspause erst Mitte März im Spiel gegen Bielefeld (1:0) sein Comeback gefeiert. Trotz des Rückschlages beim 21 Jahre alten Angreifer sind die Personalsorgen beim BVB in der Länderspielpause geringer geworden. So stehen Kapitän Marco Reus und Youssoufa Moukoko wieder zur Verfügung.

Besonders groß ist bei allen Beteiligten die Vorfreude auf die Atmosphäre im erstmals seit über zwei Jahren wieder mit 81.365 Zuschauern ausverkauften größten Bundesliga-Stadion. «Wir freuen uns riesig darauf, dass der Fußball wieder der Fußball wird, den wir kennen. Das ist nach so langer Pandemie schon ein besonderer Moment», befand Rose. «Unser Kapitän Marco Reus läuft schon seit Tagen mit einem verzauberten Lächeln durch die Kabine.»

Die Unterstützung von den Rängen wird sich nach Einschätzung des Fußball-Lehrers positiv auf die Leistung seiner Profis auswirken: «Das bedeutet, dass wir am Wochenende schon mal einer mehr sind. Das kann uns einen richtigen Schub für die letzten Spiele geben.»