Kommunen in NRW suchen noch immer Wahlhelfer

31
Wahlhelferinnen und -helfer zählen in einem Briefwahlzentrum in Köln Wahlbriefe aus.
Wahlhelferinnen und -helfer zählen in einem Briefwahlzentrum in Köln Wahlbriefe aus. Foto: picture alliance/Thilo Schmÿlgen/dpa/Archivbild

Düsseldorf (dpa/lnw) – Viele Städte und Gemeinden in NRW suchen gut einen Monat vor der Landtagswahl noch Helfer und Helferinnen. Etwa 110 000 Freiwillige würden am 15. Mai benötigt, teilte das Innenministerium am Montag mit. «Alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, als Wahlhelfer mitzumachen», sagte Landeswahlleiter Wolfgang Schellen. Zu den Aufgaben von Wahlhelfern zählen unter anderem die Unterlagenausgabe und die Stimmenauszählung.