Auto rammt Verkehrsschild und schleudert Böschung hinab

9
Ein Einsatzwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle.
Ein Einsatzwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Hamm (dpa/lnw) – In der Nacht auf Dienstag ist ein Autofahrer in Hamm aus bisher ungeklärten Gründen von der Straße abgekommen und gegen ein Verkehrsschild gefahren. Daraufhin schleuderte der 21 Jahre alte Mann mit seinem Wagen eine Böschung in Richtung Kanalkante hinab und blieb erst kurz vor einem Flussbett liegen, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto musste den Angaben zufolge abgeschleppt werden. Da der beschädigte Mast des Hinweisschildes bisher nicht ohne Gefahr abgesägt werden konnte, wurde ein angrenzender Geh- und Radweg bis auf weiteres gesperrt.