Zwei Männer deutlich von Schlägerei gezeichnet

455
Eine Schlägerei auf der Brandenburger Allee löste am späten Montagnachmittag einen Polizeieinsatz in Monheim aus. Symbolfoto: Polizei

Monheim. Eine Schlägerei hatte am Montag einen Polizeieinsatz in Monheim zur Folge.

Anwohner der Brandenburger Allee in Monheim bekamen gegen 17.40 Uhr mit, wie sich zwei Männer lautstark auf der Straße stritten. „Als die Auseinandersetzung handgreiflich wurde, fiel einer der Männer zu Boden, während der Zweite auf den blutend am Boden liegenden Mann einschlug“, berichtet die Polizei.

Beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte waren die Männer bereits verschwunden, die Polizei fand sie jedoch einige hundert Meter weiter.

Die Männer waren deutlich von der Schlägerei gezeichnet, so dass die Polzei Rettungskräfte alarmierte. Die beiden Monheimer (38 und 46) verweigerten jedoch eine medizinische Versorgung und lehnten auch eine ambulante Behandlung im Krankenhaus ab.

Weil der 38-Jährige deutlich nach Cannabis roch, durchsuchten ihn die Einsatzkräfte und stellten eine geringe Menge Cannabis sicher.

Da der 38-Jährige den Kontrahenten mit einem Schlüssel geschlagen haben soll, leiteten die Beamten – neben des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz – auch eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Auch gegen den 46-jährigen Monheimer wurde wegen Körperverletzung ein Strafverfahren eingeleitet.

Warum es zu dem Streit kam, konnte die Polizei nicht ermittelt.