Schick bei Leverkusen wieder in der Startelf

19
Leverkusens Patrik Schick am Ball.
Leverkusens Patrik Schick am Ball. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

Bochum (dpa) – Bayer Leverkusens Topstürmer Patrik Schick feiert im Bundesligaspiel beim VfL Bochum sein Startelf-Comeback. Der tschechische Fußball-Nationalspieler, der nach seiner Verletzungspause am vergangenen Wochenende erstmals wieder eingewechselt worden war, ist einer von drei Neuen, denen Trainer Gerardo Seoane im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen Hertha BSC das Vertrauen in der Startelf schenkt. Auch Außenverteidiger Piero Hincapié und Kerem Demirbay rücken in die Anfangsformation.

Beim VfL Bochum steht Angreifer Simon Zoller erstmals nach seinem vor sieben Monaten erlittenen Kreuzbandriss wieder im Kader. Der 30-Jährige sitzt zunächst auf der Bank. Allein seine Nominierung ins Aufgebot sorgte bei den Bochumer Fans im Ruhrstadion für Jubel. «Ich nehme keinen mit als Maskottchen oder für die Öffentlichkeit. Er hat es sich verdient. Wenn er dabei ist, ist er auch imstande zu spielen», sagte VfL-Coach Thomas Reis bei DAZN. Im Vergleich zum 2:1-Erfolg bei der TSG 1899 Hoffenheim nahm Reis einen Wechsel vor. Innenverteidiger Armel Bella Kotchap spielt anstelle von Erhan Masovic.