Schauer trotz steigenden Temperaturen und vereinzelt Sonne

18
Eine Passantin geht bei Regen durch die Stadt.
Eine Passantin geht bei Regen durch die Stadt. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Essen (dpa/lnw) – Auf frühlingshaftes Wetter mit vereinzeltem Sonnenschein können sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen freuen. Am Montag schwanken die Temperaturen zwischen 10 Grad im höheren Bergland und 18 Grad am Rhein, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Im Westen ist mit leichtem Wind zu rechnen, es bleibt laut Vorhersage aber niederschlagsfrei. In der Nacht auf Dienstag kann es in Bodennähe vereinzelt noch zu Frost kommen.

Am Dienstag und Mittwoch sollen die Temperaturen auf bis zu 24 Grad steigen, am Mittwoch kann es trotz sonnigen Abschnitten zu Schauern und leichten Gewittern kommen. Dem DWD zufolge regnet es auch am Donnerstag bei leicht gesunkenen Temperaturen.